Archiv des Autors: kommarhein

Ein Lichtblick in dunkler Zeit


von Anni Lintermann geb. Heeg Gegen Endes des 2. Weltkrieges, um die Jahreswende 1944/45, durften im Keller (Luftschutzraum) eines Laborgebäudes der CFW – Chemische Fabrik Wesseling, heute Evonik – Werksangehörige, sofern es noch solche gab, Bewohner der Brühler Straße, vorwiegend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Kommentar hinterlassen

Integration


von Helmut Bunk Anfang der 1970er Jahre erfolgte in Wesseling-Keldenich nach einer Elternabstimmung die Einrichtung einer Gemeinschaftsgrundschule, die auch von türkischen Kindern besucht wurde. Die Lehrerinnen und Lehrer bemühten sich sehr, diese Schülerinnen und Schüler vor allem durch Sprachförderung in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Kommentar hinterlassen

Mord im Schatten des Wesselinger Doms


aufgezeichnet von Stephan Rodtmann In den besten aller Zeiten kam es im Schatten des Wesselinger Doms, St.Germanus zu einem tödlichen Vorfall. Dort, in exquisiter Villenlage, lebte in einem Zwinger ein reißender deutscher Schäferhund, der als Polizei- und Schutzhund aussortiert worden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Kommentar hinterlassen

Mit dem Glockenschlag


von Helmut Bunk Als junger Lehrer mit einem äußerst geringen Monatsgehalt versuchte ich anfangs der 50er Jahre mein Einkommen als freier Mitarbeiter der Kölnischen Rundschau etwas aufzubessern. So war ich im Dezember 1951 auf der Suche nach einer ansprechenden Weihnachts-Reportage. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | 1 Kommentar

Schule in der Nachkriegszeit – Schulspeisung auch in den Ferien


von Helmut Bunk Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges öffneten am 6.September 1945 die Schulen wieder ihre Pforten. Alle Lehrpersonen, die den Unterricht aufnehmen wollten, bedurften der Zulassung durch die Militärregierung. In Wesseling waren dies Konrektorin Jovy, Lehrerin Marianka Schmitz, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | 1 Kommentar

Gut gemeint – eine „Spiegelaffäre“


Ein Augenzeugenbericht über eine „Spiegelaffäre“ am Gymnasium Wesseling Anfang der Siebziger Jahre Von Stephan Rodtmann Eine dieser üblichen großen Pausen. Der Schulhof brodelt. Die Pausenaufsicht inne hat eine junge Referendarin. Inmitten des üblichen Chaos aus Fußball, Nachlaufen und Geschrei, zündeln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Kommentar hinterlassen

Joseph Schmitz ein Wesselinger Original


Mit dem Fahrrad durch die Kontinente Von Helmut Bunk Als freier Mitarbeiter der Kölnischen Rundschau nahm ich mir 1952 vor, ältere Wesselinger Bürger nach besonderen Ereignissen in ihrem Leben zu befragen und diese den Lesern der Zeitung kundzutun. Bei einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Kommentar hinterlassen

Do kütt de Kappesmann


  Von Helmut Bunk Im Oktober  1950 begegnete ich Theodor Stommel, der damals in Wesseling als „der Kappesmann“ bekannt war. Er wohnte in einem kleinen Häuschen in der Mühlengasse und war gerade 73 Jahre alt geworden. Wegen seines Alters und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Kommentar hinterlassen

Kristallnacht in Wesseling


Bericht einer Augenzeugin  vom 9.Nov.1938,  aufgezeichnet von Stephan Rodtmann Mein Großvater hatte neben der Synagoge am Markt einen Garten, den er mit Fleiß und Freude pflegte.Als ich ein kleines  Mädchen war ging ich gern zum Opa und leistete ihm Gesellschaft. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | 2 Kommentare

Der Umgang mit Afrika oder was wir von Afrika lernen können


Von Mike Herting Schon mehrfach habe ich anklingen lassen, dass ich beim Schreiben dieser Zeilen unter anderem in Afrika unterwegs gewesen bin, genauer gesagt in Westafrika, also im Senegal, in Mali und in Mauretanien. Als Musiker, der mit Afrikanern zusammenarbeiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Kommentar hinterlassen